BLOG - Tipps vom Profi

Gewusst? Essig und Zitronensäure sind eine günstige Alternative zu teuren Entkalkern.


Ob Energieboost in der Früh oder Entspannung am Abend, an einer Kaffeemaschine bzw. an einem Wasserkocher kommt man kaum vorbei. Doch bereits in den ersten Wochen wird das Genusserlebnis getrübt. Weiße Rückstände lassen sich am Rand der Küchengeräte bereits erahnen. Doch was genau ist das und wie kann man dem entgegenwirken?

Wundermittel Essig | [Foto von Rosana Solis von Pexels | https://www.pexels.com/de-de/foto/unks-apfelessig-3718457/]


Abhängig von der Region ist das Wasser unterschiedlich „hart“. Die Härte gibt an, wie hoch der Gehalt von Calcium- und Magnesium-Verbindungen ist, welche durch die Verbindung von Calcium und Magnesium mit im Wasser gelösten Kohlendioxid entstehen.
Gemessen wird die Wasserhärte in deutscher Härte (dH) und wird in weiches und hartes Wasser unterteilt.
Sichtbar werden diese Verbindungen vor allem an unseren Duschwänden und Armaturen oder eben an Küchengeräten. Dort kann man weiße Schlieren/Schleier erkennen. Für unseren Körper stellt dieser sogenannte Kalk jedoch kein Problem dar, weil Calcium und Magnesium wichtige Mineralstoff sind.
Wichtig für die Lebensdauer der Geräte ist es nun, sie regelmäßig zu entkalken. Diese Entkalkungsflüssigkeit mischt man sich entweder mit Essig und Wasser im Verhältnis 1:1 oder
mit Zitronensäure. Damit kommen auf 1l Wasser ungefähr 2-3 Esslöffel Säure. Der weitere Entkalkungsvorgang sollte direkt nach der Anleitung von Ihrem Gerät passieren.

Wichtig – vergessen Sie nicht auf den 2. Spülvorgang mit klarem Wasser!

Zurück

Weitere Interessante Artikel

Kontakt

Kontakt

Standort Deutschlandsberg
absolut sauber
Wirtschaftspark 2
A-8530 Deutschlandsberg

Bürozeiten

nach telefonischer Vereinbarung

Standort Graz
absolut sauber
Liebenauer Hauptstraße 89/1
A-8041 Graz

Bürozeiten
Mo – Fr 08 – 12 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
Telefon:

+43 (0)660 890 9090

E-Mail:

office@absolutsauber.at